Ihr Warenkorb
keine Produkte

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Becking AG

 

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen.
(2) Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Unsere Angebote sind freibleibend.
(2) Mit der Bestellung einer Ware erklären Sie verbindlich, die bestellte Ware erwerben zu wollen. Wir sind berechtigt, die Annahme dieses Vertragsangebotes entweder schriftlich oder durch Auslieferung der Ware anzunehmen.
(3) Falls Sie die Ware auf elektronischem Wege bestellen, werden wir den Zugang der Bestellung unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Die Zugangsbestätigung kann jedoch mit der Annahmeerklärung verbunden werden. Im Falle der Bestellung auf elektronischem Wege wird der Vertragstext von uns gespeichert und Ihnen auf Verlangen nebst den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen per E-Mail zugesandt.
(4) Die Veräußerung von alkoholischen Getränken erfolgt nur an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind. Im Falle der Bestellung von alkoholischen Getränken versichert der Kunde, mindestens 18 Jahre alt zu sein. Für den Fall einer insoweit unzutreffenden Erklärung behalten wir uns die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vor.

§ 3 Widerrufs- und Rückgaberecht, Widerrufsfolgen

Widerrufsbelehrung:

Widerrufsrecht

Kunden, die Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, können ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB und auch nicht vor Erfüllung unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf  ist zu richten an:
Becking AG, Leverkusenstr. 31, 22761 Hamburg
Fax: 040 - 85 19 28 59 oder
E-Mail: info@becking-kaffee.de

Wenn Sie den Artikel einer Lieferung zurücksenden und weitere Artikel bestellt hatten, die Sie per Rechnung bezahlen möchten, ziehen Sie einfach den Artikel, den Sie zurückgegeben haben, ab. Wenn Sie per Bankeinzug bezahlen, wird der Preis für den zurückgesendeten Artikel automatisch nicht berechnet.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

§ 4 Liefervorbehalt

Wir liefern, solange der Vorrat reicht.

§ 5 Versandkosten

Wir berechnen unabhängig vom Bestellwert bei Inland-Versendungen eine Versandkostenpauschale in Höhe von EUR 3,15 bis zu einem Bestellwert von EUR 29,99. Ab einem Bestellwert von EUR 30,00 beträgt die Versandkostenpauschale EUR 2,60. Ab einem Bestellwert von EUR 50,00 liefern wir portofrei.
Mit der Versandkostenpauschale sind die anfallenden Kosten für Porto/Frachten und Verpackung nur teilweise abgedeckt, den Rest übernimmt die Becking AG. Bei Versendung ins Ausland berechnen wir Versandkosten nach individueller Absprache.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

(1) Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum der Becking AG.
(2) Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware herauszuverlangen.

§ 7 Zahlung, Fälligkeit, Zahlungsverzug

(1) Die Bezahlung der Waren erfolgt nach Ihrem Wunsch wahlweise per Vorkasse oder per Nachnahme. Die Becking AG behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten auszuschließen.
(2) Die Bezahlung durch Senden von Bargeld oder Schecks ist leider nicht möglich. Wir schließen eine Haftung bei Verlust hiermit aus.
(3) Bei Zahlung auf Rechnung verpflichten Sie sich, den Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware zu begleichen. Bei Zahlung per Bankeinzug erfolgt die Abbuchung innerhalb eines Monats nach Auftragseingang.
(4) Im Falle eventuell erfolgter Rücksendungen kann der Rechnungsbetrag entsprechend gekürzt werden.
(5) Sollten Sie mit Ihren Zahlungen in Verzug geraten, so behalten wir uns vor, Mahnkosten als Verzugsschaden in Rechnung zu stellen.

§ 8 Gefahrübergang

Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der Verschlechterung der verkauften Sache geht erst mit der Übergabe der Sache auf den Käufer über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Käufer im Verzug der Annahme ist.

§ 9 SCHUFA-Anfrage

Sie sind damit einverstanden, dass die Becking AG eine Bonitätsanfrage bei der SCHUFA einholen kann.

§ 10 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.
(2) Ist der Kunde Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag bei den für den Geschäftssitz der Becking AG zuständigen Gerichten. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt nicht bekannt sind.
(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.