Unsere Empfehlungen

Beckings Espressolikör, 0,2l
TOP
12,80 EUR
64,00 EUR pro Liter

Angebote

Becking-Kaffee-Klassiker, 3 x 250g
-3%
Nur 17,50 EUR
23,33 EUR pro kg
Bündel "Mediterrane Espresso-Klassiker"
-11%
Nur 25,00 EUR
33,33 EUR pro kg
Kaffee-Bündel "Kräftige Kaffees"
-15%
Nur 22,00 EUR
29,33 EUR pro kg

Neue Artikel

Becking-Kaffee, das sind wir:

Die Geschichte

Die Kaffeerösterei Becking wurde zu einer Zeit gegründet, als viele deutsche auch heute noch bekannte Marken entstanden sind, wie z. B. Lufthansa 1926, Mercedes Benz 1926 und Grundig 1930. Das kleine Unternehmen mit Sitz nahe der Hamburger Speicherstadt begann Kaffee zu rösten und auch direkt zu versenden. Damit war Becking das wohl erste Frischkaffee-Versandhaus Deutschlands.
Nach dem 2. Weltkrieg und dem Wirtschaftsaufschwung stieg Becking in die Liga der ganz großen Unternehmen auf.

In den 70er-Jahren hat sich die Kaffeewelt grundlegend verändert. Während andere Firmen sich durch schnellere Röstverfahren auf die Massenproduktion eingestellt haben, hat sich Becking ausschließlich seit nun mehr als 94 Jahren auf Spezialitäten-Kaffees konzentriert und blieb deswegen stets bei seinem aufwendigen, traditionellen Trommelröstverfahren.
Und das ist auch gut so, denn heutzutage ist dies genau der Trend, auf den die echten Kaffee-Fans seit einigen Jahren wieder setzen: Hochwertige Rohkaffees, hochwertige Röstung und optimale Zubereitung.

Das Röstverfahren

Das relativ langsame Trommelröstverfahren sorgt für die perfekte Entfaltung der Aromen und reduziert dabei Säuren und Bitterstoffe. Dies erfordert eine Röstung, die mindestens über 10 Minuten hinaus geht - bei Becking wird im Schnitt sogar 17 - 32 Minuten geröstet.
Im Gegensatz dazu röstet die Industrie heutzutage vielfach unter 4 Minuten. Diese Schnellröstung, die mit über 600°C arbeitet, reduziert die Säuren praktisch gar nicht, sodass sogenannte “Veredelungsverfahren” angewendet werden, die vor der Röstung zumindest teilweise Säuren reduzieren. Dies ist einfach nicht nötig, wenn man von vornherein hochwertige Rohkaffees nimmt und diese sorgfältig röstet. Damit reduziert man nicht nur die Geschmackssäure, sondern auch die aggressiveren Gerbsäuren, die häufig für Sodbrennen und andere Unverträglichkeiten verantwortlich gemacht werden.

Die Kaffeebohnen

Das Rösten ist ein wichtiger Part bei der Kaffeeherstellung, aber mindestens genauso wichtig sind auch die verwendeten Rohkaffee-Bohnen. Bei Becking kommen ausschließlich, und das ohne Kompromisse, nur Kaffees der besten Qualitäten zum Einsatz. Das bedeutet, dass nur Klasse-1- Arabica- oder Robusta-Kaffees verwendet werden, die sorgfältig und aufwendig geerntet und verarbeitet werden. Außerdem achtet Becking auf faire Handelsbeziehungen und setzt daher auf kleine Produzenten und Initiativen mit sinnvollen Förderprojekten, die der Anbauregion nutzen.
In der Industrie werden vielfach günstige Robusta-Kaffees der Klassen 3 bis 5 verwendet, die hoch technisiert und chemisch aufwendig in großen Mengen produziert werden. Die Robusta-Bohne ist die zweit-meist kultivierte Art auf der Welt, sehr robust im Anbau, aber im Geschmack nicht der Arabica ebenbürtig. Aktuell setzen wir einen hochwertigen Robusta nur im Espresso Quattro ergänzend ein.